Voralarm für unsere Führungskräfte

 

Im Bereich der Neustraße/Im Preul in Mayen wurde bei Bauarbeiten eine 250 kg Fliegerbombe aus dem 2. Weltkrieg gefunden. Obwohl es keine spezifische Anfrage von Feuerwehr oder Polizei gab, entschlossen wir uns dennoch bereitzuhalten.

Von 8 bis 10 Uhr wurde evakuiert, hier runter auch ein Altenheim. Das Krankenhaus war glücklicherweise nicht betroffen.

Gegen 12:30 Uhr konnte Entwarnung gegeben werden. Die Bombe ist entschärft, alle Anwohner durften wieder zurück in ihre Häuser und Wohnungen.

Impressum

Mario Straub

1. Vorsitzender

Eifel´wehren -Katastrophenhilfe- e.V.

Brunnenstraße 22

56727 Mayen-Hausen

 

eifelwehren.katastrophenschutz@web.de

 

VR: 21818 AG Koblenz

 

Volksbank RheinAhrEifel eG

DE85 5776 1591 1709 2378 00

GENODED1BNA

 

Einkaufen und unterstützen.

 

E-Mail:

eifelwehren.katastrophenschutz@web.de

 

 

Besucher seit 23.01.2020

Besucherzaehler

Telefon

02651/7052077

0151/26006077

 

Bei Lebensgefahr

112


Hilfsorganisationen im Katastrophenschutz (HiK)